Zum Inhalt springen

Zurück auf Anfang

Welches war euer erstes Fußballspiel? Solche Fragen machen gern auf Facebook und Twitter die Runde. Ich beneide Fans, die dort mit dem Brustton der Überzeugung noch vortragen können, bei welcher Partie sie erstmals dem schönsten aller Spiele beiwohnten. Dass sie noch wissen, wo sie als Steppke diesem Sport verfallen sind. Auf welcher Traverse. Am besten inklusive Ergebnis und Torschützen. Ok, das ließe sich heute relativ einfach nachschlagen.

Wenn man wüsste, wo suchen. Meine Erinnerung ist dafür leider viel zu schlecht. Irgendwann Mitte, Ende der Neunziger wird es gewesen sein. Als Grundschüler. Wahrscheinlich mit dem Vater. Graue Nachmittage im ehemaligen Grube-Stadion hinterließen wenig Greifbares. Unspektakulären Fußball des FCM, eine Kopfballstafette im Mittelfeld, Grantler auf der überdachten Haupttribüne. („Nimm den Ball runter.“) Ein paar Versprengte trotzten dem Wetter in der Kurve. Die Stimmung war mit der heutigen nicht vergleichbar.

Wenig bunter waren die Ausflüge nach Berlin, wo Hertha die Borussia aus Dortmund empfing. Eine konkrete Ansetzung zwar, aber ohne Datum. Der BVB war der erste Verein, mit dem ich mitfieberte – der einzige, der es zum Zeitpunkt meiner Fußballsozialisation mit den Bayern aufnehmen konnte. Und Berlin war nah genug, Schwarz-Gelb live zu sehen. Auch die Hauptstadt habe ich eher verregnet in Erinnerung, was nun in der Summe nach einer eher traurigen Kindheit klingt. Nichts läge der Wahrheit ferner.

Möglicherweise sah ich das erste Fußballspiel auch in den Niederungen der Ligapyramide. Magdeburg, Stadtfeld, an der Harsdorfer Straße. Auf den Sandplätzen nebenan spielte der Vater Tennis. Vergangenen Samstag sah dort noch vieles aus wie vor 20 Jahren; zumindest meiner verschwommenen Erinnerung nach. Der MSV Börde 1949, abgeschlagen Tabellenletzter der sechstklassigen Verbandsliga Sachsen-Anhalt, empfing die SG Rot-Weiß Thalheim. Und holte den überhaupt erst dritten Sieg der Saison, gewann mit 2:1.

Die Partie soll als virtueller Anstoß für diesen Blog herhalten – ein neues erstes Spiel. Im Anschluss reifte der Entschluss, bis Jahresende so viele Grounds der Verbandsliga als möglich zu besuchen. Und an dieser Stelle davon zu berichten. Welche Form das Ganze dann annehmen wird, schaun mer mal. Spielberichte, Analysen gar, werden es wohl nicht sein. Irgendwo zwischem persönlichem Memento und Reportage könnte es landen. Historisches wird es ohnehin geben, vielleicht auch ein wenig Medienrezeption. Denken von Beitrag zu Beitrag. Welches war eigentlich euer erstes Fußballspiel?

Published inIn eigener Sache

2 Comments

  1. […] zwischen Arminia und Güsen deutlich. Aber wüsste ich nicht, wie ich Arminia im Vergleich zu Börde vor zwei Wochen einsortiere. Zwei Spielklassen Unterschied scheinen mir doch etwas zu […]

  2. […] hin?“, fragte mein Vater. Ich rekrutierte ihn zum Fahrdienst, hatte er sich doch nach der Partie bei Börde für eine baldige Wiederholung ausgesprochen. Nun ging es nach Kleinmühlingen. Mitgehangen, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.